Winterzeit. Was tun an kalten Tagen? Wir haben neun gute Vorschläge

by · Dezember 12, 2014

w1
Wenn die Tage kurz und dunkel werden, die Nächte dafür umso länger und kälter … wenn einem das Besorgen der Geschenke um die Ohren fliegt, das Auto morgens nicht mehr anspringt oder die Winterkla-motten vom Vorjahr nicht mehr passen … wenn noch so viele Plätzchen gebacken und Postkarten geschrieben werden müssen … kurzum: Wenn Sie vom Winter die Nase voll haben, können Sie klassischerweise drei Dinge tun: in die Südsee fliegen, den Stresslevel mit Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt abpuffern – oder aber einen unserer Vorschläge in die Tat umsetzen, damit die gute Laune wieder steigt!

1. Ganz oben auf unserer Liste steht der Winterspaß auf dem Schlosskanal – heiß geliebt und kalt gekratzt, wenn’s denn dieses Jahr richtig kalt werden und das Wasser zu einer dicken, tragenden Schicht gefrieren sollte. Wir wissen, dass es gefährlich sein kann und man ganz vorsichtig sein muss … aber Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen oder Eishockeyspielen sind einfach DIE Winter-Klassiker im stilvollen Ambiente des Nymphenburger Schlosses.

w2
2. Manche mögen’s heiß – und die sind dann mit den Rhythmen und Moves des afrikanischen Tanzes bestens bedient, der steife Winterknochen wieder munter macht. Rasantes Tempo und schweißtreibenden Spaß bieten „Afro Beats” oder „Sabar – Tanzen wie im Senegal” der Bewegungspädagogin Anja-Susann Huber – sowohl für Einsteiger wie auch für Fortgeschrittene. Aktuell bietet die tanzende Münchnerin verschiedene Kurse in Neuhausen und Nymphenburg an, die Körper, Geist und Seele zusammenbringen – und die Hitze des Sommers spüren lassen.

w3
3. schönen Saal des „freiheiz” setzt man stattdessen auf die Vielfalt von Gesellschaftstanz. Die Tanzveranstaltung THE BALLROOM bedient die gesamte Bandbreite von Walzer bis Rumba, von Salsa bis Swing – da findet jeder einen Takt, der in die Beine geht. Alle Alters- und Kenntnisklassen sind willkommen, Singles ebenso wie Paare, wenn das größte Tanzparkett Münchens alle 14 Tage zum BALLROOM einlädt beginnend am 14.12., jeweils sonntags von 17 bis 21 Uhr. Die Schnupperkurse beginnen schon um 16 Uhr.

w4
4. Abwarten und Tee trinken: Geduld und Anmut sind die Hauptkomponenten bei der chinesischen Teezeremonie. Das Ritual entstammt derselben Zeit wie die Herstellung des Oolong-Tees, dem 14. bis 17. Jahrhundert. „Gung-Fu” (auch „Kung-Fu”) bedeutet: „etwas meistern.“ Die Zeremonie Gong Fu Cha ist die wohl aufwendigste, aber auch stilvollste Art der Teezubereitung und wirkt entspannend und meditativ für Körper und Seele. Der Teeladen Laifufu in Neuhausen bietet das zweistündige Erlebnis zu verschiedenen Terminen an.


w5
5.
Der Botanische Garten in Nymphenburg feiert dieses Jahr sein 100. Jubiläum. Grund genug, einen der bedeutendsten botanischen Gärten der Welt neu zu entdecken. Neben rund 16.000 Pflanzenarten finden Sie hier vom 12.12.14 bis 1.2.15 die Fotoausstellung „Klimawandel: eine globale Herausforderung” des preisgekrönten Naturfotografen Gary Braasch sowie am 14.12. eine Führung zu den Blüten im Gewächshaus. Vom 19.12.14 bis 22.3.15 ist wieder das beliebte Schmetterlingshaus geöffnet – mehr „Exotik live” gibt es im Münchner Winter nirgends!

w6
6.
Nahrung für Gemüt und Geist findet man in der Schatzkammer der Blutenburg, wo die Ausstellung „Guten Tag, lieber Feind” Bilderbücher für Frieden und Toleranz vorstellt, die die großen Themen der Menschheit ansprechen: Krieg und Frieden, Hass und Toleranz. Das Medium nähert sich diesen Themen auf kreativem Weg und stellt Hintergründe von Krieg und Gewalt dar, zeigt aber auch Wege für friedliche Lösungen. Und es macht uns mit dem Schicksal der Flüchtlingskinder, die bei uns ein neues Zuhause finden, etwas mehr vertraut.

w7
7.
Girls just wanna have Fun: Coole Aktionen und spaßige Aufgaben für Mädels ab 8 Jahren bietet die Stadtrallye für Mädchen am 13.12. Der Clou: Wer mag, kann auch bei Lagerfeuer, Stockbrot und Spielen im Haus übernachten. Veranstalter ist die Evangelische Jugend; Veranstaltungsort die Freizeitstätte Hirschgarten.

w8

8. Die Adventskonzerte und Events auf Schloss Blutenburg lassen den Stress vergessen und laden zur Besinnlichkeit ein. Von vielen sei nur eins genannt: Das Dreikönigsspiel: alte Musik und Volksmusik der Weihnachtszeit. Die Siegertsbrunner Bläser, das Renaissance-Ensemble „Kleiner Kreis Freising“ und Willi Fries, der Texte der Dreikönigslegende vorliest, sorgen für einen stimmungsvollen Einstieg ins neue Jahr. Am Sonntag, 4. Januar, um 17 Uhr – gefolgt vom Neujahrsanblasen im Schlosshof Blutenburg um 18 Uhr.

w9
9.
Heiß geliebt und warm geschwommen: Das Dante-Bad ist Münchens einziges Winterfreibad. Das Wasser im 50-Meter-Freibecken sorgt mit seinen 30 °C für ein Schwimmerlebnis der besonderen Art – vor allem, wenn es draußen neblig ist oder Schnee liegt. Lieber schwitzen statt schwimmen? Kein Problem: Die Saunalandschaft des Dantebads wurde 2000 vollständig renoviert und gilt als eine der attraktivsten der ganzen Stadt.

Unter: Allgemein

Kommentar hinzufügen