Die Welt zu Gast in Nymphenburg

by · Juni 27, 2013

München-Besucher, die nicht auf das Zentrum der Stadt fokussiert sind, steigen auch gern einmal im Hotel Laimer Hof ab – und das mit einer auffallend großen Begeisterung. 2012 ist es diesem kleinen Hotel in der Nähe der Schlossmauer sogar gelungen, bei Tripadvisor, dem international bekannten Internetportal für Hotelbewertungen, den 1. Platz in Deutschland zu belegen. Die alte Hotelvilla in Nymphenburg: ist bei Gästen beliebter als 16.000 andere Hotels in unserem Land, darunter die ganz großen. Wie ein kleines Hotel das wohl schaffen kann?

Inhaber Sebastian Rösch

Wir besuchen Sebastian und Alexandra Rösch, seit gut zehn Jahren Pächter des seit 120 Jahren existierenden Hotels Laimer Hof. Gerade checkt eine ägyptische Familie aus. Alle strahlen und der vielleicht zehnjährige Junior überreicht Sebastian, der die Gäste in Lederhosen verabschiedet, ein kleines Geschenk – ein Buch seines Vaters in deutscher Sprache. Solcherlei sei nicht ungewöhnlich, erzählt uns der Gastgeber später. Außer Postkarten und Fotos bekomme er immer wieder Präsente aus aller Welt. Eine Jeep-Kappe zum Beispiel, weil ein Gast wusste, wie gut dem Hotelier dieses Auto gefällt. Oder eine CD vom letzten B.B.-King-Konzert, über das man einmal abends gesprochen hatte.

Mit nur 23 Zimmern ist das Hotel Laimer Hof, eine hübsche alte, denkmalgeschützte Villa mit Türmchen, ein eher kleines Haus. Das allerdings erlaubt es den Gastgebern und ihrem zehn köpfigen Team individuell auf die Gäste und deren Bedürfnisse einzugehen. Niemand ist eine Nummer, jeder hat ein Gesicht. Dabei fließt eine ordentliche Portion Lebenserfahrung ein: Bereits Sebastians Vater war Hotelier, der – immer begleitet von Sebastians französischer Mutter – in vielen Ländern leitende Funktionen innehatte. Der Sohn wuchs in Persien auf, weil der Vater damals gerade im europäischen Team des Schahs tätig war. Später lebte die Familie unter anderem in Tunesien und Frankreich, in Deutschland und auf Mauritius. In Straßburg lernte Sebastian schließlich Alexandra kennen. Die beiden wurden sesshaft – und starteten ihr neues Leben in Nymphenburg.
Vielleicht erklärt dieser Lebenslauf, warum sich Gäste aus aller Herren Länder im Hotel Laimer Hof schnell zu Hause fühlen, in ihrer großen Mehrheit beste Bewertungen abgeben – und immer gern wiederkommen. Wie die Röschs kennt der Empfangschef, Jan Poppe, die Welt wie seine Westentasche. Seine größten internationalen Stationen waren Südafrika, Australien und New York City. Auch die anderen Mitarbeiter bringen ihre Persönlichkeit ein. Ob Biologe oder Ballerina: Sie alle wissen ein wenig mehr von dieser Welt. Sie alle sehen ihre Aufgabe darin, Ihren Gästen etwas Besonderes zu geben.

Die ruhige Lage des Hotels nahe an der Schlossmauer ist unschlagbar gut. Man kann die Fenster öffnen und Vögel zwitschern hören. Man kann im Sommer draußen sitzen und man ist in nur wenigen Minuten an der Bus-, Tram- oder S-Bahn-Haltestelle Laim. Das Team erklärt Wege, bucht Konzertkarten, recherchiert Öffnungszeiten – und gibt diese Informationen in mehreren Sprachen weiter. Das WLAN ist – leider immer noch keine Selbstverständlichkeit in deutschen Hotels! – im moderaten Übernachtungspreis enthalten. „Zu uns kommen Gäste, die sich einfach zu Hause fühlen wollen“, erklärt uns Sebastian Rösch. „Ein paar freundliche Worte, bekannte Gesichter, exzellenter Service. Der ein oder andere könnte es sich locker leisten, eine Luxussuite in einem der großen Häuser zu buchen, zieht aber einen privaten Ort wie diesen vor.“

Besucher, die sich auf das Drei-Sterne-Hotel Laimer Hof einlassen, lassen sich im hohen Maße auch auf die direkte Umgebung in Nymphenburg ein. Die Röschs sind nämlich exzellente Botschafter in Sachen Nachbarschaft und darum schicken sie ihre Gäste nicht nur ins Nymphenburger Schloss und in den Hirschgarten, sondern auch in die Restaurants in der Umgebung. Diese Osteria ist gut. Kennen Sie schon den Metzgerwirt? Vielleicht gefällt Ihnen unsere Brasserie gleich ums Eck? München hat eben doch mehr zu bieten als „nur“ die Innenstadt mit Hofbräuhaus und Einkaufspassagen. Sogar andere Hotels im Quartier empfehlen die Hoteliers zuweilen gern – wenn sie selbst, was immer häufiger vorkommt, bereits ausgebucht sind.

Wie das Gästebuch belegen die Beiträge in den Bewertungsportalen die große Zufriedenheit der Gäste, übrigens mittlerweile rund zwei Drittel Touristen und ein Drittel Geschäftsleute. Dass das Hotel Laimer Hof bei Tripadvisor etwas besser abschneidet als beim in Deutschland eher verbreiteten Holidaycheck ist nur als ein Hinweis auf die nicht ganz so große Begeisterungsfähigkeit unserer Landsleute zu verstehen. „Mehr als 70 Prozent ist bei uns kritischen Deutschen selten drin“, schmunzelt Sebastian Rösch. Und er ergänzt: „Wir verstehen auch diese Sprache – und freuen uns sehr darüber.“

Unter: Allgemein

Diskussion1 Comment

  1. Wow! Da gratuliere ich aber auch ganz herzlich. Das hat es verdient. So ein tolles Hotel!!!!

    LG,
    Anni von Hotel München Zentrum

Kommentar hinzufügen