Die Sprache der Vögel hören lernen

by · April 25, 2016

sprache_der_voegel

Um die 9.000 Vogelarten gibt es auf dieser Welt. Sie fliegen, bauen kunstvolle Nester – und einige können besonders schön singen. Das machen sie erfreulicherweise auch bei uns. Gerade jetzt im Frühjahr heißt es: Ohren auf – denn die Vögel haben viel mitzuteilen!
Zwischen Anfang März und Anfang Juli brüten zahlreiche Vogelarten im Botanischen Garten und im Nymphenburger Park. Wer Zeit findet und Interesse hat, ist eingeladen, an einer der sehr beliebten und von Dr. Eva Schneider geleiteten Vogqelstimmen-Exkursionen im Botanischen Garten teilzunehmen. Die begeisterte Tiermedizinerin kann interessant erzählen und Menschen, ganz gleich ob jung oder alt, mit oder ohne biologische Vorbildung, für ihr Thema einnehmen. „Mit jeder Vogelstimme, die man erkennt, öffnet sich ein kleines, neues Universum – es ist umwerfend!“, wirbt sie für ihre Exkursion. Und: „Es ist toll, wenn 50 oder 60 Menschen mucksmäuschenstill einem Kleiber oder einem Rotkehlchen beim Singen zuhören!”

Im Frühling zu erwartende singende Vögel im Botanischen Garten sind: Kohl-, Blau-, Hauben- und Tannenmeise, Rotkehlchen, Zaunkönig, Ringeltaube, Bunt- und Grünspecht, Kleiber, Wintergoldhähnchen, Gartenbaumläufer, Ringeltaube, Sing- und Wacholderdrossel, Grün- und Buchfink und Stieglitz. Überraschungen sind immer möglich. Bitte unbedingt ein Fernglas mitnehmen!

Eine Anmeldung zu den Exkursionen ist nicht nötig. Man trifft sich vor dem Gewächshauseingang. Pro Person sind fünf Euro bei Frau Dr. Schneider zu zahlen.

Die nächsten Termine:

Sonntag, 17. April, 10 Uhr,
Sonntag, 1. Mai, 9.15 Uhr,
Pfingstmontag, 16. Mai, 9.15 Uhr

Unter: Allgemein

Kommentar hinzufügen